Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Leben des Borkenkäfers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Borkenkäfer oder Buchdrucker ist ein Insekt. Er ist rot- bis schwarz-braun gefärbt und hat eine Länge von etwa 4,5 mm. Er befällt Fichten (Rottannen), die geschwächt sind. Gesunde Bäume wehren sich mit der Bildung von Harz gegen den Befall.

Auf einem Baum haben etwa 100000 Käfer Platz. Er stirbt nach dem Befall sehr rasch. Nach der Überwinterung schwärmen die Käfer an sonnigen Tagen aus. Die Männchen bohren sich durch die Rinde und richten eine Rammelkammer ein. Sie stossen einen Duftstoff aus, der zwei bis drei Weibchen anlockt. Nach der Paarung fressen die Weibchen einen Muttergang und legen beidseits des Ganges etwa 50 Eier. Dieser Vor-gang dauert zwei bis drei Wochen.

Mehr zum Thema