Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Leben mit einer Plage im Ohr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tinnitus ist ein andauerndes Pfeifen oder Geräusch im Ohr, das nicht aus einer äusseren Quelle kommt. Chronischer Tinnitus ist sehr verbreitet und in den meisten Fällen nicht heilbar. Manche erkranken nach einem Unfall daran, andere nach einer Lebenskrise wie Burnout. Bei jüngeren Leute ist die Krankheit weniger verbreitet, jedoch gibt es viele Menschen, die an einem Alterstinnitus leiden.

Ein Teufelskreis

«Bei einigen ist das störende Geräusch immer da, bei anderen kommt und geht es wellenförmig», sagt Jürg Zimmermann. Er leitet Tinnitus-Gruppen in Bern, Biel und Düdingen. Solche Gruppen treffen sich alle vier bis fünf Wochen. Zum einen geht es dabei um die persönlichen Kontakte und das Gespräch. Die Betroffenen können offen über ihre Ängste und Probleme sprechen.

Zum anderen werden bei diesen Treffen auch konkrete Themen diskutiert. «Wir sprechen zum Beispiel über Alltagssituationen, die einen Betroffenen stressen», sagt Jürg Zimmermann. Denn das ist der Tinnitus-Teufelskreis: Stress verstärkt den Tinnitus, und das wiederum verursacht noch mehr Stress.» Mit einfachen Übungen zur körperlichen und mentalen Entspannung und Stressbewältigung lernt der Betroffene, aus diesem Kreis auszubrechen. Für die meisten Betroffenen ist Tinnitus eine Plage, welche die Lebensqualität empfindlich beeinträchtigt. «Wir können ihnen dies nicht abnehmen», sagt Jürg Zimmermann. «Aber wir können ihnen helfen, die Krankheit zu akzeptieren und ihnen zeigen, wie sie damit umgehen können.»

Kostenloses Angebot

Die Gruppentreffen stehen auch Angehörigen offen, «die ja auch betoffen sind». Die Teilnahme ist kostenlos. Die Kurse werden von der Interessengemeinschaft Gehörlose, Hör- und Sprachbehinderte der Kantone Bern und Freiburg organisiert.

Der Verein Pro Audito Freiburg organisiert am kommenden Montag einen Informationsabend zu den Tinnitus-Gesprächsgruppen. Die Initiative zu diesem Anlass gaben die Mitglieder eines bestehenden Tinnitustreffs in Freiburg, wie Jürg Zimmermann erklärte. Sie wollten auf diese Weise erreichen, dass weitere Betroffene so wie sie von den guten Erfahrungen eines solchen Forums profitieren können.

Hotel Bahnhof Düdingen, Mo., 29. April, 18.30 Uhr.

«Bei einigen Menschen ist das störende Geräusch immer da.»

Jürg Zimmermann

Gruppenleiter

Mehr zum Thema