Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lebendige Traditionen gesucht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wenn vom 23. Juni bis zum 2. Juli das 33. Internationale Bollwerkfestival Freiburg stattfindet, dreht sich vieles um das Thema «Lebendige Traditionen». Die australische Theatergruppe Back to Back Theatre will für ihr Projekt «Democratic Set» Einwohnerinnen und Einwohner von Stadt und Region Freiburg vereinen, die sich selber als Träger lebendiger Traditionen verstehen. Als lebendige Tradition gelte «eine kulturelle oder soziale Praxis, die seit mindestens zwei Generationen übermittelt wird, sich beständig weiterentwickelt und denen, die sie praktizieren, ein Gefühl von Identität und Kontinuität vermittelt», schreiben die Verantwortlichen des Festivals in einer Mitteilung.

Im Holzwürfel gefilmt

Wer mitmacht, präsentiert sich und seine Tradition in einem Holzwürfel und wird dabei von einer vorbeifahrenden Kamera gefilmt. Aus diesen Sequenzen machen die Künstler einen Film über die Vielfalt lebendiger Traditionen in Freiburg, der am letzten Festivaltag aufgeführt wird. cs

 Wer in dem Film eine lebendige Tradition präsentieren will, kann sich ab sofort melden bei: eleonor@belluard.ch. Die Dreharbeiten finden zwischen dem 28. und 30. Juni statt. Weitere Infos: www.belluard.ch.

Mehr zum Thema