Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Legenden aus dem Kongo

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Band Konono No 1 aus Kinshasa gibt es seit den Sechzigerjahren; sie sei für den Kongo das, was der Buena Vista Social Club einst für Kuba gewesen sei, schreibt der Freiburger Jazzclub La Spirale, wo die Gruppe heute Abend zu hören ist. Konono No 1 vereinen Worldmusic, Trance und Techno. Sie haben die Likembe, das aus alten Autoteilen bestehende Fingerklavier aus dem Süden des Landes, neu erfunden, und ihre surreale Verstärkeranlage ist bis heute ihr Markenzeichen. cs

 La Spirale, Klein-St.-Johann-Platz 39, Freiburg. Fr., 19. April, 21 Uhr.

 

 Jazztrio mit grossen Plänen

Der israelische Pianist ShaiMaestro, der israelische Drummer Ziv Ravitz und der peruanische Bassist Jorge Roeder sind schon lange im Musikgeschäft und haben alle an der Seite von verschiedenen Jazz-Grössen gespielt. Jetzt haben sie sich als Shai Maes- tro Trio in der Trioforma- tion gefunden und überzeu- gen mit technischer Virtuosi- tät und mit emotionaler Wärme. Morgen Samstag spielen die drei jungen Musiker in der Spirale. cs

 La Spirale,Klein-St.-Johann-Platz 39, Freiburg. Sa., 20. April, 20 Uhr.

 

 Vielseitiges Saxophon

Das Spectrum Saxophon Quartett ist 1996 in Thun entstanden. Am Sonntagabend präsentiert es im Cantorama in Jaun ein abwechslungsreiches Programm. Es spielt klassische Werke, Jazz und Volkstümliches. Neben Pascal Hammel, Jörg Burkhalter und Hansueli Lüthi ist der Schmittner Saxophonist Hugo Lehmann Teil des Ensembles. Den Auftakt macht der Gitarrist Michel Molinari. Er spielt unter anderem Stücke von Villa-Lobos, Brouwer und Malats. mir

 Cantorama,Jaun. So., 21. April, 17 Uhr.

Mehr zum Thema