Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Leicht weniger Abschlüsse als im Vorjahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im vergangenen Jahr schlossen 2997 Studierende ihre Studiengänge an der Universität und den Freiburger Fachhochschulen ab. Das sind 4,4 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahr. Zu diesem Schluss kommt die jüngste Infografik des Amts für Statistik, die den Abschlüssen auf Tertiärstufe gewidmet ist.

Die Universität verzeichnete im letzten Jahr 1277 Bachelor-Abschlüsse mit einem Frauenanteil von 65,1 Prozent (Schweizer Mittel: 52,4 Prozent) und einem Inländer-Anteil von 90,3 Prozent (82,1 Prozent). Dazu kommen 825 Master-Abschlüsse mit einem Frau­enanteil von 62,3 Prozent (51,0 Prozent) und einem Inländer-Anteil von 82,2 Prozent (70,9 Prozent) sowie 133 Doktorate mit einem Frauenanteil von 38,3 Prozent (44,8 Prozent) und einem Inländer-Anteil von 48,9 Prozent (44,7 Prozent).

Die Freiburger Fachhochschulen verzeichneten 715 Bachelor-Abschlüsse mit einem Frauenanteil von 54,1 Prozent (Schweizer Mittel: 55,6 Prozent) und einem Inländer-Anteil von 91,5 Prozent (86,7 Prozent) sowie 11 Master-Abschlüsse mit einem Frauenanteil von 27,3 Prozent (53,8 Prozent) und einem Inländer-Anteil von 45,5 Prozent (66,7 Prozent).

jcg

Mehr zum Thema