Leichtathletik 16.11.2012

Meszaros und Fürholz doppeln nach

Zum zweiten Mal in Serie haben Thomas Meszaros (CA Belfaux) und Monika Fürholz (CA Marly) die Gesamtwertung im Freiburger Lauf-Cup gewonnen.

 

Insgesamt zehn Volksläufe zählten in diesem Jahr zum Freiburger Volkslauf-Cup, der im Januar mit dem Düdinger Cross begonnen und Ende Oktober mit dem Geländelauf von Rechthalten geendet hatte. Für die Gesamtrangliste in den diversen Kategorien wurden jeweils die sechs bes­ten Resultate gewertet.
Kolly und Zahno unerreicht
Bei den Männern setzte sich zum zweiten Mal in Folge Thomas Meszaros durch. Angeführt wird die Ewigenrangliste im Freiburger Cup von Pierre-André Kolly, der den Titel viermal gewann (1996, 1998, 1999 und 2001). Michel Brügger  (2008 bis 2010), Patrick Vienne, Daniel Weber sowie Pierre-André Gobet stehen in der 30-jährigen Geschichte des Freiburger Cups mit jeweils drei Gesamtsiegen zu Buche. 
Auch bei den Frauen hiess die Gewinnerin zum zweiten Mal en suite Monika Fürholz. Damit fehlen ihr aber noch drei Siege, um in der Elite-Kategorie zu der fünffachen Siegerin Regula Zahno aufzuschliessen. Die Läuferin des TSV Recht­halten konnte ihrerseits in der Kategorie der F40 ihren Titel verteidigen und kommt damit auf das Total von bereits sieben Gesamtsiegen im Freiburger Cup.
 
Freiburger Lauf-Cup. Schlussranglisten. Männer. M20: 1. Thomas Meszaros (CA Belfaux) 600. 2. David Girardet (CA Belfaux) 577. 3. Erich Huber (LAT Sense) 559. 4. Adrian Jenny (TV Wünnewil) 554. 5. Werner Brügger (TSV Rechthalten) 537. 6. Paulo Gonçalves (CA Centre portugais) 527. 7. Pascal Birbaum (LAT Sense) 524. 8. Sebastian Tschopp (LAT Sense) 508. 9. Pierre-Yves Cardinaux (CS Vallée du Flon) 506. 10. Florian Sturny (LAT Sense) 501. – 43 kl. M40: 1. Denis Bigler (AC Murten) 600. 2. Patrick Porchet (SA Bulle) 580. 3. Mario Hänni (TSV Düdingen) 558. –Ferner: 9. Pascal Schmutz (TV Bösingen) 497. – 48 kl.
M50: 1. Joseph Brügger (LAT Sense) 600. 2. André Pittet (CS Vallée du Flon) 571. 3. Marius Hasler (TSV Düdingen) 544. – Ferner: 5. Markus Weissmüller (TV Bösingen) 519. – 47 kl. M60: 1. Bernard Terraux (CAG Farvagny) 600. 2. Ruedi Bucher (LAT Sense) 580. 3. Karl Stritt (LAT Sense) 572. – Ferner: 5. Martin Kunz (LAT Sense) 523. 7. Bruno Pauchard (TV Bösingen) und Josef Zbinden (LAT Sense) je 514.  – 19 kl. 
Junioren: 1. Jonathan Balmer (CS Haute­ville) 600. 2. Marc Schaller (CA Marly) 585. 3. David Simonet (CA Belfaux) 563. – 4 kl.
 
Frauen. F20: 1. Monika Fürholz (CA Marly) 600. 2. Irene Zibung (LAT Sense) 570. 3. Karine Schouwey (CAG Farvagny) 566. 4. Judith Zumwald (LAT Sense) 541. – Ferner: 7. Rachel Buchs (TSV Rechthalten) 521. 10. Nicole Bürgisser (LAT Sense) 502. – 18 kl. F40: 1. Regula Zahno (TSV Rechthalten) 600. 2. Sabine Rappo-Conca (AC Murten) 580. 3. Stéphanie Monney (CAG Farvagny) 556. – Ferner: 5. Esther Burri (TSV Heitenried) 520. 7. Antointette Jelk (TSV Rechthalten) 510. 8. Marie-Madeleine Aebischer (TSV Heitenried) 500. – 26 kl. F50: 1. Georgette Terrapon (CS Vallée du Flon) 595. 2. Anita Schaller (CA Marly) 590. 3. Pierrette Barbey-Borcard (SA Bulle) 556. 4. Margrith Kaltenrieder (TSV Düdingen) 542. – Ferner: 6. Doris Stettler (LAT Sense) 514. – 15 kl. 
Juniorinnen: 1#. Céline Pittet (CS Vallée du Flon) 600. 2. Nadine Brülhart (TV Bösingen) 580. 3. Corina Schöpfer (LAT Sense) 558. – 3 kl. 
 
Interclub: 1. LAT Sense 10 178. 2. CAG Farvagny 9851. 3. CA Belfaux 9014. – Ferner: 6. TSV Rechthalten 5830. 7. CA Marly 4037. 9. TV Bösingen 3750. 11. TSV Düdingen 1837. 12. TSV Heitenried 1722. 15. AC Murten 1343. – 16 kl.