Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Leichte Romane und Pflichtstoff

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Als Ausgleich zum politischen Aktenstudium liest Käthi Thalmann in den Ferien am liebsten Romane und Krimis. Dieses Jahr nimmt die höchste Freiburgerin ein Buch der britischen Schriftstellerin Jojo Moyes mit in die Ferien: «Weit weg und ganz nah». Das Buch dreht sich um eine Frau, deren Mann sie verlassen hat. «Der Schreibstil der Autorin gefällt mir», begründet Thalmann ihre Ferienlektüre. Die Murtner Grossratspräsidentin hat in ihren letzten Ferien den Bestseller «Ein ganzes halbes Jahr» von Moyes gelesen. Sie las das Buch fast in einem Zug durch: «Ich konnte mich nicht mehr davon lösen.»

Frauen und Freysinger

Käthi Thalmann liest auch zwei andere Bücher: Einerseits das Buch «Wegbereiterinnen der modernen Schweiz», welches sie von den Eltern einer ihrer Schüler erhalten hat und in welchem mutige Frauen porträtiert werden. Das zweite Buch erhielt Thalmann von einem ihrer Parteikollegen, vom Walliser SVP-Politiker Oskar Freysinger, der das Buch zugleich auch geschrieben hat: «Wabers Schwarm». Das Buch handelt von Herrn Waber, der sich von seinen Prinzipien lösen und offen für Neues sein muss. «Wabers Schwarm» tut es Thalmann nicht zuletzt deshalb an, weil Ted Scapa das Buch illustriert hat. «Scapa begleitet mich durch mein Jahr als Grossratspräsidentin.» Er hat für sie eine Karte gestaltet, die sie all ihren Grossratskolleginnen und -kollegen zum Geburtstag verschickt.

Doch auch Pflichtstoff hat Käthi Thalmann in den Ferien dabei: «Ich nehme immer zwei bis drei politische Sachen mit.» Dieses Jahr sind es neben dem Bericht des Freiburger Spitals HFR auch einige Antworten vom Staatsrat auf Vorstösse ihrer Grossratskollegen.

Auf die Frage nach ihrem persönlichen Buchtipp muss Käthi Thalmann nicht lange nach einer Antwort suchen. Zwei ihrer Favoritenbücher sind Krimis, deren Handlung am Murtensee spielt. Die Autorinnen aus Muntelier, Manuela Durand und Isabelle Gruber, haben bereits zwei Bücher geschrieben, die Thalmann sehr gut gefallen haben. «Ich warte bereits sehnlichst auf das dritte Buch!» hs

Buchtipp:Manuela Durand und Isabelle Gruber: «Murtensee – Mord am See» und «Spielrunde am Murtensee». Landverlag Trubschachen.

Ferienzeit ist auch Lesezeit.Diesen Sommer über erzählen uns prominente Freiburgerinnen und Freiburger, was sie in den Ferien gerne lesen.

Mehr zum Thema