Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Walter Buchs

Freiburg «Zum ersten Mal seit fünf Monaten ist die Arbeitslosigkeit im Kanton zurückgegangen.» Dies hat das Amt für den Arbeitsmarkt (AAM) am Dienstag bekannt gegeben. Die Arbeitslosenquote im Kanton war innert Monatsfrist um 0,1 Prozentpunkte auf 2,8 Prozent rückläufig. Gleichzeitig ist die Quote schweizweit von 3,5 auf 3,6 Prozent gestiegen, was ausschliesslich auf saisonale Entwicklung zurückzuführen ist.

Entwicklung nach Bezirken

Laut AAM konnten mit Ausnahme des Seebezirks, wo die Quote bei 2,1 Prozent liegt, alle Bezirke einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen verzeichnen. Besonders stark fiel der Rückgang im Sensebezirk aus, wo die Zahl der arbeitslos Gemeldeten im November um 46 zurückging. Mit einer Arbeitslosenquote von 1,6 Prozent weist der Sensebezirk bereits seit Monaten die tiefste Quote aller Bezirke aus.

Im Gegensatz zur Zahl der Arbeitslosen stieg die Zahl der Stellensuchenden im Berichtsmonat gesamtkantonal gesehen um 161 auf 6783 Personen (+0,1 Prozentpunkte). Damit beträgt die Stellensuchendenquote 5,3 Prozent der erwerbstätigen Bevölkerung. Die Zahl der Männer, die auf Stellensuche sind, ist im November um 191 angestiegen, während jene der Frauen um 30 abgenommen hat. Am stärksten von diesem Anstieg betroffen sind die 30- bis 39-Jährigen ausländischer Herkunft.

Mehr zum Thema