Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Leichter Rückgang der Übernachtungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Kanton Freiburg sind im Monat Juli insgesamt 5,5 Prozent weniger Übernachtungen registriert worden als im Juli 2017. In einem Communiqué führt der Freiburger Tourismusverband dies auf die Hitzetage zurück, die weniger zu Städteaufenthalten animiert hätten. Die Berg­regionen hingegen mussten kaum Einbussen in Kauf nehmen. Auf die Parahotellerie und Tagesausflüge hatte die Sommerhitze gar positive Auswirkungen. Gemäss dem Verband beträgt der Rückgang seit Januar 0,75  Prozent oder rund 2000 Übernachtungen.

uh

Mehr zum Thema