Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Leonardo da Vinci und die Renaissance

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Sonntag startet in Greyerz das elfte Atelier für Alte Musik. Während der gesamten Veranstaltung begleiten der italienische Künstler Leonardo da Vinci und die Zeit der Renaissance die Besucher.

Am ersten Konzertabend entdeckt das Publikum zusammen mit dem französischen Ensemble «Il Ballo» die Klänge des Hofs von Mantua in Italien. Dort liess sich um 1500 auch da Vinci nieder und kam dabei mit den Musikern des Hofs in Kontakt. Das zweite Konzert, vorgeführt vom Schweizer Ensemble «Au joly boys», spricht mit seinem Programm «Tant que vivray» die sinnlichen Themen der Liebe und der Begierde an. Neben den Konzerten bieten die Organisatoren unter der Leitung eines Geigenbauers ein Atelier zum Bau einer italienischen Version der Leier, einer «lira da braccio» an. Die Ausstellung «Rétrospective» beleuchtet zudem das letztjährige Atelier der Alten Musik. ma

 Greyerz,Konzerte in der Kirche: Sa., 24. 8., 20 Uhr. So., 25.8., 17 Uhr. Atelier im Schloss und Ausstellung in Greyerz vom 18. bis 25. 8., 9 bis 18 Uhr bzw. 10 bis 18 Uhr. Details: www.anselmus.ch

Mehr zum Thema