Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Les Brenets – Bösingen/Kriech. 2:6

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

eishockey

Les Brenets – Bösingen/Kriech. 2:6

Ponts-de-Martel. 32 Zuschauer. Tore: 1. S. Jelmi (L. Jelmi, Hug) 1:0; 8. Benninger 1:1; 11. Schwitz (Forrer) 1:2; 18. Vuillemin (Scheidegger) 2:2; 21. Forrer 2:3 (Ausschluss Etter); 32. Hayoz 2:4; 34. Raemy (Pürro) 2:5 (Ausschluss Minnier); 53. Forrer (Etter) 2:6. Strafen: Les Brenets: 8×2 Min. plus 2×10 Min.; Bösingen/Kriechenwil 7×2 Min.Les Brenets drückte in der Anfangsphase gehörig aufs Tempo und ging bereits nach 46 Sekunden in Führung. Danach hatten die Bösinger einige heikle Momente zu überstehen, ehe dann Benninger das 1:1 erzielte. Keine drei Minuten später leuchtete die rote Laterne schon wieder hinter dem Tor von Les Brenets. Schwitz bezwang den Torhüter aus nächster Nähe. Doch noch vor dem ersten Tee schoss Vuillemin den zweiten Treffer für Les Brenets. Im zweiten Drittel, Bösingen spielte in Unterzahl, entwischte Forrer der Verteidigung von Brenets und brachte die Gäste wieder in Führung. In der Folge hatte der EHC BK das Spiel weitgehend unter Kontrolle und konnte das Score bis auf 2:5 (40.) ausbauen. Im letzten Abschnitt bemühten sich die Gastgeber um den Anschlusstreffer, aber Bösingens Forrer brachte dann mit seinem zweiten Tor die entgültige Entscheidung. Bösingen/Kriechenwil festigte sich so den zweiten Platz hinter Vallée-de-Joux.rm

Mehr zum Thema