Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«L’expérience Blocher» feierte in Locarno Premiere

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Kehrseite des Machtmenschen ist seine Verletzlichkeit. Jean-Stéphan Bron gelingt es in seinem subjektiven Porträt über den machtverwöhnten Christoph Blocher auch diese, selten gesehene, Seite des Politikers zu zeigen. Anlässlich der gestrigen Erstaufführung erklärte Bron vor den Medien in Locarno, er habe Blocher «deprogrammieren» wollen und ihn in Situationen bringen, in denen er nicht auf eingespielte Verhaltensmuster zurückgreifen konnte. Obwohl ihm dies teils durchaus gelang, winkte Blocher den Film ohne Einwände durch. sda

Bericht Seite 14

Mehr zum Thema