Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lieber früher als später beginnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Wir Schweizerinnen und Schweizer leben auf zu grossem Fuss, und das wissen wir. Je nach Berechnung beanspruchen wir – auf die gesamte Weltbevölkerung hochgerechnet – zwei oder drei Erden. Wir haben aber bekanntlich nur eine einzige zur Verfügung. Das bedeutet: Wenn wir nichts tun, dann werden die Einschränkungen, vor denen die Initiativgegner warnen, kommen – früher oder später–, aber sie werden kommen. Je früher wir aber unsere Gesellschaft und unsere Wirtschaft auf Nachhaltigkeit trimmen, desto kleiner werden diese Einschränkungen in Zukunft sein. Und: Wenn wir den ökologischen Umbau jetzt beginnen, dann geht es weitgehend ohne Verbote, Steuern und Abgaben.

 Darüber hinaus wird die Planungssicherheit die Schweizer Wirtschaft stärken: Cleantech, die saubere Technologie, ist der Markt mit dem international grössten Wachstumspotenzial. Aber wenn wir jetzt nicht auf diesen Zug aufspringen, dann fährt er ohne uns ab. Die Initiative «Grüne Wirtschaft» ist gut für die Umwelt, gut für die Bevölkerung und gut für die Wirtschaft. Darum sage ich am 25. September Ja zur Initiative «Grüne Wirtschaft».

Meistgelesen

Mehr zum Thema