Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Liebherr tritt Allianz für alternative Kraftstoffe bei

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Unternehmen Liebherr mit Sitz in Bulle ist der E-Fuel Alliance beigetreten. Diese 2020 gegründete Initiative engagiert sich für den Ausbau und die Förderung der weltweiten Produktion synthetischer Kraft- und Brennstoffe aus erneuerbaren Quellen, wie die Organisation mitteilt. Der Beitritt von Liebherr demonstriere den technologieoffenen und zukunftsorientierten Ansatz der Firmengruppe bei Forschung, Entwicklung und Förderung alternativer Antriebskonzepte, heisst es in der Mitteilung. Klimafreundliche Lösungen würden bei Liebherr eine besondere Rolle spielen, so auch die synthetischen Kraftstoffe, die als Beimischung oder als Reinkraftstoff konventionelle Verbrennungsmotoren antreiben. Dazu gehören E-Fuels, die mittels Strom sowie Wasser und Kohlenstoffdioxid gewonnen werden.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema