Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Liebistorfer Schützen mit einem arbeits- und erfolgreichen Jahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Präsident Erich Auderset führte in seinem Jahresbericht in ein erfolg- und arbeitsreiches vergangenes Vereinsjahr zurück. Als Höhepunkt kann sicher der Sieg am Murtenschiessen bezeichnet werden. Auch am General-Weber-Schiessen in Brüttelen führten die Liebistorfer die Rangliste an. Wie in den letzten Jahren üblich, wurde auch ausserhalb der Feuerlinie einiges geleistet: Küche, WC und Böden wurden in viel Fronarbeit erneuert. Der Präsident dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz.

Jungschützen machten
positiv von sich reden

Die Schützengesellschaft zählt 116 Mitglieder (im Vorjahr 120), welche die Obligatorischen Übungen geschossen haben. Alle konnten die Bedingungen erfüllen. Andreas Jutzeler wurde Vereinsmeister in der Kategorie A, Bruno Kaeser in der Kategorie B. Einmal mehr machten die Jungschützen im positiven Sinn von sich reden, konnten sie sich doch für alle wichtigen kantonalen oder sogar eidgenössischen Ausscheidungen qualifizieren.

Demission

Armin Grossrieder, langjähriger Munitionschef und Luftgewehr-Leiter hatte seine Demission eingereicht und wurde mit einem Geschenk verabschiedet. An seine Stelle wurde Thomas Schorro in den Vorstand gewählt. Bernhard Kilchör und Marcel Raemy konnten das Abzeichen der Veteranen in Empfang nehmen; Rita Baeriswyl und Andreas Jutzeler wurden mit der zweiten Feldmeisterschaft bzw. der kantonalen Feldmeisterschaft ausgezeichnet.

Der Vorstand beantragte der Versammlung eine Änderung der Statuten, die unter bestimmten Bedingungen die Aufnahme von Junioren in die Schützengesellschaft erlaubt. Die Mehrheit der Versammlung unterstützte diesen Antrag. Ebenso bewilligte sie einen Kredit, um die baufälligen Storen im Schiessstand durch Lärmschutz-Tore zu ersetzen.

Mehr zum Thema