Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lieblingsgebiet «Krümmi»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der bisherige Präsident des Biotopverbunds, Martin Johner, bleibt Projektleiter. «Ich werde gemeinsam mit dem zukünftigen Präsidenten, Albert Lüscher, weiterhin auch planerische Aufgaben wahrnehmen. Vor allem kümmere ich mich aber um die konkreten Projektarbeiten. Die Krümmi liegt mir besonders am Herzen», erklärt Johner gegenüber den FN.An den Wässerflächen «Krümmi», zwischen dem bernischen Hauptkanal und dem freiburgischen Grand Canal, lassen sich Reiher und verschiedene Entenarten nieder, eine Ringelnatter schlängelt sich durchs Gebüsch, Füchse pirschen beim Einnachten umher. Dieses Nebeneinander von Mensch, Natur und Landwirtschaft gefällt dem ehemaligen Lehrer und Gemeindepolitiker von Kerzers. Ganz in der Nähe wächst die Naturhecke, die von über 1000 Schülerinnen und Schülern während der Landesausstellung gepflanzt worden ist. «Hier hat schon ein Pärchen Schwarzkehlchen gebrütet, das ist ein realer Erfolg unserer Pflanzaktion», meint er. Neben der Hecke blüht ein Brachstreifen. Malven, Wegwarte, Mohn – ein Farbenrausch in Rot und Orange. ess

Mehr zum Thema