Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Liedfestival zum Zehnten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Das «Festival du Lied», wie es offiziell heisst, ist eines der seltenen musikalischen Kleinode, die sich ganz dem Lied verschrieben haben. Die Freiburger Mezzosopranistin Marie-Claude Chappuis hat es 2001 gegründet. Das zehnjährige Jubiläum steht unter dem Motto: «Les Chants de la Terre – Die Lieder von der Erde».

Für Marie-Claude Chappuis ist das Lied eine Herzenssache: «Die Welt des Liedes in seiner innigen Verbindung von Poesie und Musik ist für mich einzigartig; einzigartig auch die Intimität, die Nähe des Interpreten zum Publikum. Meine Kollegen nach Freiburg einladen zu dürfen und dort ihre Stimmen zu hören, ist eine unsagbare Freude.»

Wiederum geben sich internationale Gesangsstars ein Stelldichein, u.a. Anna Caterina Antonacci, Sandrine Piau, Julia Kleiter, Sunhae Im, Eric Cutler und Detlef Roth. Mit von der Partie ist auch das Freiburger Kammerorchester.

Eine Reise nach Italien

Die italienische Sopranistin Anna Caterina Antonacci eröffnet das Festival am 3. Juli mit einer Reise nach «Italia». Zu hören sind Werke von Vivaldi, Gluck, Tosti, Mascagni und Respighi. Am Liederabend mit der Festivalgründerin Marie-Claude Chappuis und der Sopranistin Julia Kleiter erklingen unter dem Motto «Waldgespräch» am Freitag, 8. Juli, Lieder und Duette von Schubert, Schumann, Mendelssohn und Brahms.

Filmischer Liederabend

Eine Hommage am 10. Juli ehrt den grossen österreichischen Komponisten Gustav Mahler, dessen Todestag sich zum 100. Mal jährt. Mit dem Freiburger Kammerorchester unter Laurent Gendre bringen der Tenor Eric Cutler und der Bariton Detlef Roth Mahlers «Lied von der Erde» (Arnold Schönberg) zur Aufführung.

Und das Besondere: In den intensiven Austausch von Stimme und Klavier mischt sich am 4. und 9. Juli eine andere Sicht auf den Liedgesang mit einer Gastspielübernahme der Oper in Genf: «Conversations à Rechlin» – ein filmischer Liederabend vom Regisseur François Dupeyron, bekannt durch den Film «Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran». In den Hauptrollen figuriert auch Marie-Claude Chappuis. il

Infos: www.festivaldulied.ch

Mehr zum Thema