Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Liliane Kramer übergibt das JCIS-Präsidium

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Münchenwiler Liliane Kramer aus Büchslen hat ihr Amt als Nationalpräsidentin der Junior Chamber International Switzerland (JCIS) nach einem Jahr satzungsgemäss an ihren Nachfolger Pietro Vicari aus dem Tessin übergeben. Am Wochenende zog die 34-Jährige an der Übergabefeier im Schloss Münchenwiler eine positive Bilanz über ihr Präsidialjahr: «Wir haben mit ?JCIS meets Politics? und dem Netzwerk Arbeit zwei Projekte lanciert, die auch im nächsten Jahr fortgeführt werden und ihren wichtigen Beitrag an Wirtschaft, Politik und Soziales leisten werden.»

Höhepunkte seien die Teilnahmen am Europakongress in Dänemark und am Weltkongress in Japan gewesen, erklärte die Geschäftsführerin der Joggi AG in Murten.

Grösstes Netzwerk für junge Führungskräfte

Die Junior Chamber International ist eine weltweite, politisch und konfessionell neutrale Non-Profit-Organisation für junge Unternehmer. In der Schweiz ist die Junge Wirtschaftskammer das grösste Netzwerk für junge Führungskräfte mit 69 lokalen Kammern und über 3000 Mitgliedern. luk

Mehr zum Thema