Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Littering wird im Kanton Freiburg bald gebüsst

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

40 bis 300 Franken: So viel müssen Freiburgerinnen und Freiburger bald schon bezahlen, wenn sie ihren Abfall einfach liegen lassen oder in der Natur entsorgen. Staatsrat Jean-François Steiert (SP) stellte gestern den Gesetzesentwurf für die Bekämpfung des sogenannten Litterings vor. Das Gesetz geht auf eine Motion des Grossen Rates zurück. Geht alles nach Plan, tritt das Gesetz in einem Jahr in Kraft.

«Es wird nicht sehr viele Bussen geben», sagte Jean-François Steiert. So werde die Polizei sich nicht vorwiegend um Littering kümmern. Die Erfahrung zeige, dass andere Kantone 120 bis 250 Bussen im Jahr verteilten. «Uns ist aber wichtig, dass über Littering und die Möglichkeit einer Busse gesprochen wird.» Gebüsst wird, wer auf frischer Tat ertappt wird.

njb

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema