Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Loro verteilt 19,9 Millionen Franken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wer im Kanton Freiburg am Kiosk Lotto spielt, trägt zum Gemeinwohl bei: Der Gewinn der Loterie Romande geht an Institutionen und Vereine. Letztes Jahr hat die Loterie Romande (Loro) laut einer Mitteilung im Kanton Freiburg 19,9  Millionen Franken verteilt. So sprach die Kommission unter anderem 800 000 Franken für den Ausbau des Papilioramas, je 400 000 Franken für Unterhaltsarbeiten am Mummenschanz-Saal sowie für Renovierungs- und Umbauarbeiten am Gebäude in Givisiez, welches das «Maison des artistes» (Künstlerhaus) beherbergen wird, 160 000 Franken für die zweite Restaurierungsphase des Château d’Illens und 100 000 Franken für die Einrichtung einer neuen Orgel in der Liebfrauenkirche in Freiburg. Nicht dabei in dieser Abrechnung sind zusätzliche 2,6  Millionen Franken für Sportprojekte; diese sind in der Zuständigkeit der kantonalen Loro-Sportkommission.

njb

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema