Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lösung gefunden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die 7 Milliarden Bundesanteil aus dem Verkauf des Nationalbankgoldes werden dem AHV-Fonds zugewiesen, wenn Volk und Stände die Kosa-Initiative «Nationalbankgewinne für die AHV» ablehnen. Darauf haben sich die vier Bundesratsparteien geeinigt. FDP-Präsident Fulvio Pelli, SVP-Präsident Ueli Maurer und CVP-Präsidentin Doris Leuthard haben zusammen mit SP-Präsident Hans-Jürg Fehr einen Weg aus der verfahrenen Diskussion um den Goldschatz der Nationalbank gefunden, wie sie am Freitag in Bern an einer gemeinsamen Medienkonferenz mitteilten. Thema des Treffens der Parteipräsidenten am Vorabend der Von-Wattenwyl-Gesprächen mit einer Bundesratsdelegation war zum vierten Mal die Sanierung der Invalidenversicherung (IV).

Mehr zum Thema