Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lourdes-Wallfahrt: Ein Kreuz als Zeichen christlicher Verbundenheit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

lourdes Wie üblich haben ebenfalls die Pilger aus Deutschfreiburg und dem Oberwallis an der Westschweizer Lourdes-Wallfahrt teilgenommen. Herbert Hess, Pfarrer von Simplon-Dorf und Gondo, nahm in seinen Predigten das Motto «Kreuz» als roten Faden auf und ging jeweils vertieft auf den Sinn dieses christlichen Zeichens ein.

Dem Motto entsprechend bringen die Pilgergruppen in diesem Jahr ein Kreuz mit, welches sie am Schluss der Wallfahrt um das grosse Kreuz über der unterirdischen Basilika Pius X. ins Land stecken. So hat auch die Westschweiz am Schlussgottesdienst das mitgebrachte Holzkreuz (siehe Bild) gesegnet und danach bei den anderen Kreuzen platziert.

Pilgerleiter verabschiedet

Für die deutschsprachigen Pilger stand die Wallfahrt 2010 auch im Zeichen des Abschieds vom langjährigen Pilgerleiter Richard Lehner. Während 15 Jahren hat der Pfarrer von Ried-Brig die Wallfahrten nach Lourdes mitorganisiert und geleitet. Der Sittener Bischof Norbert Brunner hat den diesjährigen Pilgerprediger Herbert Hess zu seinem Nachfolger ernannt.

Dank der zahlreichen mitgereisten Krankenschwestern und -pflegerinnen sowie Brancardiers (Krankenträger) konnten die rund 50 mitgenommenen Kranken und Behinderten diese Wallfahrt geniessen und an den heiligen Stätten die Kraft für den Alltag holen. Da sich dieses Jahr das Wetter ausnahmsweise von seiner besten Seite zeigte, konnte das vorgesehene Programm voll durchgezogen werden. Davon haben insbesondere die allabendlichen Sakraments- und Lichterprozessionen profitiert, ebenso die Besuche an der Grotte.

Die nächste Westschweizer Lourdes-Wallfahrt wird vom 22. bis 28. Mai 2011 stattfinden. bhz/wb

Mehr zum Thema