Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lügen statt Argumente

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am kommenden Sonntag stimmen wir über die Gesundheitsinitiative ab, welche für 80 Prozent der Versicherten tiefere Prämien bescheren wird. Sagen wir ja zu dieser Initiative, werden die Kopfprämien für die obligatorische Krankenversicherung abgeschafft. Stattdessen werden einkommens- und vermögensabhängige Prämien eingeführt, so wie das in vielen Ländern Europas heute schon der Fall ist. Und diese fahren mit diesem System gut.

Es leuchtet mir wirklich nicht ein, dass ein Christoph Blocher, der einige Millionen pro Jahr auf seinem Lohnkonto neu vorfindet und daneben ein Milliardenvermögen besitzt, gleich viel Krankenkassenprämie bezahlt wie ich, wie viele Familien, Rentnerinnen und Rentner und andere durchschnittlich verdienende Personen.
Es geht bei der Abstimmung vom 18. Mai also darum, entweder im Gesundheitsbereich weiterzuwursteln wie bis anhin oder die Weichen endlich neu zu stellen. Die Gegner der Gesundheitsinitiative führen einen «Krieg» der Desinformation und der Lügen, weil ihnen die Argumente fehlen. Lassen wir uns dadurch aber nicht beirren.

Mehr zum Thema