Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Macher des Gemüsefestes sind zufrieden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Gemüsefest auf einem Bauernhof in Ins vom vergangenen Wochenende litt etwas unter dem schlechten Wetter. Am Samstag war es kühl und regnerisch. Die mildere Witterung am Sonntag vermochte jedoch das Ergebnis laut dem Präsidenten des Organisationskomitees, dem Rieder Gemüsebauern Pascal Gutknecht, etwas zu verbessern. An diesem Tag gerieten die Posten sogar zeitweise an ihre Kapazitätsgrenze. Das Ziel, den Menschen die Welt des Gemüses näherzubringen, habe man erreicht. Die Interessierten folgten einem Lehrpfad und erfuhren viel über Nützlinge und Schädlinge. Sie erhielten auch Informationen über die Bodenbeschaffenheit.

Die Besucher hätten sich zufrieden gezeigt, viele hätten sich aber gewünscht, dass an Ständen Gemüse verkauft worden wäre. Darauf habe man jedoch aufgrund der Erfahrungen des ersten «Gmüesfeschts uf em Hof» von 2014 in Kerzers verzichtet, so Gutknecht. Die Erträge hätten den Aufwand nicht gedeckt. Am Sonntagabend wurden aber alle Gemüse- und Frucht-Dekorationen verkauft.

fca/sim

Mehr zum Thema