Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Macron steht vor der nächsten Wahl

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Emmanuel Macron bereitet nach seinem Sieg bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich seine Amtsübernahme vor. Der 39-Jährige wird am Sonntag die Amtsgeschäfte von François Hollande übernehmen. Anschliessend will er seine Regierungsmannschaft vorstellen. Macron strebt ein breites Bündnis für seine Reformpläne an. Mit besonderer Spannung wird erwartet, welche Strategie Macron bei der Kür des Nachfolgers von Premier Bernard Cazeneuve anwenden wird. Er dürfte einen Regierungschef aussuchen, der sowohl bei den konservativen Republikanern als auch bei den Sozialisten Anklang findet. Die Auswahl des Premiers hat Signalwirkung auf die Parlamentswahl am 11. und 18. Juni, bei der laut der jüngsten Umfrage Kandidaten von Macrons Bewegung «En ­Marche!» 260 bis 270 der 577 Sitze holen könnten.

sda

Bericht Seite 17

Mehr zum Thema