Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mamma Mia, Castingshow und schwitzende Piloten in Wünnewil

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

WünnewilWie jedes Jahr, hat es der Turnverein Wünnewil geschafft, ein kurzweiliges und unterhaltsames Programm auf die Beine zu stellen. Sportliche Darbietungen kombiniert mit flotter Musik und spassigen Effekten schaffen es, das Publikum mitzureissen und durchgehend zu unterhalten.

Angefangen mit den Jüngsten der ungefähr 100 Mitwirkenden, werden Sketche zwischen sportliche Auftritte verpackt, um einen abgerundeten Abend zu gestalten. Die selbstgeschriebenen Kurzauftritte der Komödianten entlocken den Besuchern jedes Mal ein herzhaftes Lachen.

«Wichtig ist uns der fliessende Übergang zwischen den einzelnen Auftritten», begründet Präsident Hubert Mülhauser die witzigen Einsätze. Dieses Ziel verfolgt der Turnverband seit 65 Jahren und setzt es sich jedes Jahr wieder im September, wenn die Planung losgeht, als Regel Nr. 1. Dieser kurzweilige Übergang gelingt den Turnern problemlos.

Interessantes fürs Auge

Erwähnenswerter Bestandteil des Vorstellungsabends sind natürlich auch die Kostüme; vom kunstvoll gezeichneten Bühnenbild des Dschungelbuchs, über die lebhaft inszenierte Fernsehsendung «Bauer, ledig, sucht …» bis hin zu «Wicki und die starken Männer» wurde jeder Turner mit einem passenden Kostüm ausgestattet. Natürlich steht das Sportliche im Vordergrund, sodass Stufenbarren, Reck, Tanz und Fitness nicht zu kurz kommen und für jeden Geschmack etwas dabei ist. Elegant übergeleitet und durchs Programm geführt wird von Bruno Boschung und Alexander Spicher, ebenfalls Mitglieder des Verbandes.

Neuinszenierung von «Al Dente»

Alles in allem lässt sich das schön abgerundete Programm auf jeden Fall weiterempfehlen. Keine Altersgruppe kommt unterhaltungstechnisch zu kurz und kann sich am laufenden Band über das kunterbunt Dargebotene erfreuen. Spätestens bei der Schlussaufführung, angelehnt an die Fernsehshow «Al Dente», bleibt vor Lachen kein Auge mehr trocken und lässt einen auf die nächstjähri- ge traditionelle Aufführung freuen. ad

Weitere Aufführungen: Fr. 9.01.09; Sa. 10.01.09.

Mehr zum Thema