Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mangelnde Kontrolle als Ursache

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mangelnde Kontrolle als Ursache

Finanzmisere bei Gottéron – Clubpräsident gesteht Fehler ein

Mit einer 4:0-Niederlage musste sich Gottéron am Samstag von Bern abfertigen lassen. Noch fast mehr als das sportliche Tief gibt jedoch im Vorfeld der Generalversammlung vom Mittwoch die marode Finanzlage des Clubs zu reden.

FREIBURG. Seit der vergangenen Saison haben sich bei Gottéron die Schulden auf 3,2 Millionen angehäuft. Der Hauptgrund liegt wohl darin, dass der Verwaltungsrat des Clubs seine Kontrollfunktion gegenüber der Finanzabteilung zu wenig wahrgenommen hat. Clubpräsident Laurent Schneuwly gesteht dies jedenfalls heute ein. Tatsache ist, dass in der Ära von Mentlens, der im Oktober 2005 entlassen wurde, einiges aus dem Lot geraten ist.Gemäss der Sonntagspresse soll nun die Freiburger Kantonalbank, welche einer der Hauptsponsoren ist, eine Million in den Club einfliessen lassen. Der Clubpräsident wollte dies am Sonntag nicht bestätigen. Bis zur ordentlichen Generalversammlung am kommenden Mittwoch gebe man keine Erklärungen zur Sanierung des Clubs mehr ab, sagte Schneuwly. bi

Berichte auf Seite 9

Mehr zum Thema