Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Marc Bugnon zum letzten Mal als Ratspräsident

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Er war ein effizienter, vor allem aber eloquenter Generalratspräsident: Marc Bugnon (CVP) leitete am Dienstagabend seine letzte Generalratssitzung. Seine Abschlussrede werde nicht mehr als fünf Minuten dauern, kündigte er an. «Das ist die Zeitspanne, die es braucht, um eine Ratspräsidentin zu wählen, wenn sie aus der SP ist», sagte er, auf den Wahlabend vom Montag anspielend. «Es ist ein Zehntel der Zeit, welche es für die Wahl eines Vizepräsidenten braucht, wenn er von der SVP ist.» Er sei glücklich gewesen, den Rat während eines Jahres leiten zu können, sagte Bugnon. Umso mehr, als es keinen Zwischenfall gegeben habe: «Ich musste keine Tumulte verhindern. Nicht jeder Ratspräsident rund um den Globus hat dieses Glück.» Der Abschiedsapplaus des Rats war sehr herzlich und lang anhaltend. njb

Mehr zum Thema