Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Marc Rochat fährt bei der Jauner Nacht-Slalom-Premiere auf das Podest

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In Jaun fand gestern zum dritten Mal ein Europacup-Slalom statt, diesmal jedoch auf der zweithöchsten Stufe nach dem Weltcup als eine Premiere in der Form eines Nacht-Slaloms. Gut 600 Schaulustige verfolgten den zweiten Durchgang des Rennens, der in den Abendstunden unter Flutlicht ausgetragen wurde. Gewonnen wurde der Slalom vom Deutschen Sebastian Holzmann, der den Weltcup-erfahrenen Schweizer Marc Rochat um 33  Hundertstel auf Platz zwei verwies. Den dritten Rang holte sich der Österreicher Adrian Pertl. Im zweiten Durchgang ausgeschieden ist Luca Aerni, der Berner Kombinationsweltmeister von 2017. Heute findet auf der Piste Schattenhalb, die unter den hohen Temperaturen gelitten hat, der zweite Nacht-Slalom im Rahmen des Europacups statt.

fs

Bericht Seite 15

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema