Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Marcel Portmann- Neuhaus, Niedermuhren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 20. November 1948 erblickte Marcel Portmann zu Hause in Niedermuhren das Licht der Welt. Mit seinen Eltern Lina und Othmar Portmann-Hayoz und den zwei Geschwistern Erika und Erwin verbrachte er dort eine schöne Kindheit. Aber schon früh hiess es mit anpacken. Nicht nur zu Hause, auch als Käsereijunge war Marcel auf verschiedenen Bauernhöfen tätig.

Trotz seinem Hang zu Lausbubenstreichen war er stets ein sehr guter und pflichtbewusster Schüler. Den grössten Teil seines Berufslebens verbrachte er bei der Firma Marcel Boschung AG in Schmitten, wo er als Entwicklungsmechaniker für Kommunalfahrzeuge tätig war. Seine grösste Leidenschaft jedoch war die Musik. Schon als junger Bursche brachte Marcel Portmann sich selbst das Handorgelspielen bei. Er spielte auch leidenschaftlich gern Trompete in der Musikgesellschaft. Bei Portmanns wurde auch zu Hause immer viel musiziert und gesungen. Die «Stubeta» am Sonntagnachmittag war schon fast eine Tradition. Marcels virtuoses Handorgelspiel war bei vielen bekannt und beliebt. Er spielte viele Jahre in verschiedenen Formationen zum Tanz auf.

Am 7. Mai 1975 heiratete er Bernadette Neuhaus. Das Glück war vollkommen, als 1975 Urs und 1979 Chantal das Licht der Welt erblickten. Die junge Familie zog 1980 nach Brünisried. Nach dem Tod von Marcel Portmanns Eltern erfüllten sie sich einen grossen Traum und bauten das Elternhaus in Niedermuhren um.

Ein schwerer Schicksalsschlag erschütterte die Familie am 3. Dezember 2003. Urs, das ältere der beiden Kinder, starb völlig unerwartet an einem Herzstillstand. Eine grosse Hilfe, um diesen Verlust zu akzeptieren, waren Marcels Grosskinder Elena und Jori, die sich 2008 und 2010 in die Familie einreihten. «Grandpapa» genoss die gemeinsame Zeit mit ihnen sehr.

Mit seinen Geschwistern Erika und Erwin hatte er immer ein herzliches Verhältnis. Erika lebt heute im SSB in Tafers und Erwin in Abu Dhabi.

Nach zwei kurz aufeinander folgenden Hirnschlägen wurde Marcel Portmann am 25. Juli von seinem Leiden erlöst. Er ist friedlich und liebevoll begleitet für immer eingeschlafen.

Eing.

Zum Gedenken

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema