Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Marcel Soltermann aus Estavayer-le-Lac ist Drittbester

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Sportkeglerinnen und -kegler des Freien Keglerverbands Berner Oberland (FKVBO) traten am vergangenen Samstag zum diesjährigen Einzelcup gegeneinander an. Als stärkster Kegler der Freiburger Region erwies sich Marcel Soltermann aus Estavayer-le-Lac: Er ging als drittbester B-Spieler hervor.

Im Kegellokal des Restaurants Bären in Süderen war die Spannung gross. Die Blicke aller Anwesenden waren auf Jürg Soltermann aus Wattenwil und Paul Imfeld aus Lungern gerichtet, die um den Elitesieg kämpften. Schliesslich war es Soltermann, der deutlich die Oberhand behielt. Der letztjährige Elite-Cupsieger verteidigte seine Position an der Spitze mit glanzvollen 499 Punkten. Imfeld schaffte 480 Holz und positionierte sich damit auf Platz zwei. Den dritten Rang erreichte Fritz Wenger aus Gümligen mit 500 Holz im kleinen Final.

Auch im Bellevue in Steffisburg, bei den Spielen der Kategorien B, knisterte die Luft vor Spannung, als Andrea Thomi aus Latterbach und Paul Güdel aus Wichtrach zum Finale antraten. Mit 457 Holz trug Thomi den B-Sieg davon. Sie schlug Güdel um zehn Punkte. Marcel Soltermann aus Estavayer-le-Lac erkämpfte sich im kleinen Final mit 463 Holz den dritten Platz. Damit erwies er der Freiburger Region Ehre.

Mehr zum Thema