Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Märchenwelt aus Eis ist beliebter denn je

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Märchenwelt aus Eis ist beliebter denn je
Manch einer ärgert sich in diesen Tagen über die vereisten Strassen und Trottoirs. Doch es gibt mindestens einen Ort im Freiburgischen, der mit Eis unzählige Besucher anzieht und erfreut: Die Eispaläste von Karl Neuhaus in Schwarzsee.
karin aebischer
Bereits zum 24. Mal haben Karl Neuhaus und seine tatkräftigen Helfer eine Eiswelt der besonderen Art erschaffen. Auf dem Weg von Plaffeien nach Schwarzsee ragen in der Lichtena Märchenschlösser und Skulpturen aus Eis in die Höhe. Besonders bei Dunkelheit ist die Eislandschaft mit den vielen Fackeln und der farbenfrohen Beleuchtung ein Erlebnis.
Shuttlebus eingeführt
«So viele Besucher wie in diesem Jahr hatten wir schon lange nicht mehr», erzählt Barbara Neuhaus. Der Mix aus anhaltender Kälte und Sonne sei ideal für die Eispaläste. Über die Festtage habe man mangels Parkplätzen von Schwarzsee her sogar einen Shuttlebus organisiert.
Denkt nicht ans Aufhören
Schon Anfang Dezember haben der 72-jährige Karl Neuhaus und seine Frau Barbara die Türen zu den Eispalästen geöffnet. Für den leidenschaftlichen Eisgärtner ist dies das 24. Mal. «Er ist nach wie vor voll motiviert», sagt Barbara Neuhaus. Bei der «harten Männerarbeit» könne er auf gute Mitarbeiter zählen. Auch seine Tochter habe in diesem Jahr mit ihren Eisbären aus Eis wiederum einen Beitrag geleistet.
Ein Eis-Ufo ist eine weitere Attraktion der Eispaläste. Die verschiedenen Eisbauten erreichen bis zu 15 Metern Höhe und können durchwandert und bestiegen werden. In den Höhlen, Grotten und Iglus sind Märchengestalten und Wintersujets zu entdecken.
In der Eiswelt grillieren
Wer trotz guter Schuhe und warmer Winterkleidung friert, kann sich in Barbara Neuhaus’ Eispalaststübli mit einem heissen Tee oder an der gedeckten Feuerstelle aufwärmen. Die Bratwürste zum Selbergrillieren werden in der Buvette verkauft.
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 21 Uhr.

Mehr zum Thema