Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Marine Oberson beste Freiburgerin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ski alpin Die internationalen FIS-Rennen in Jaun, die dieses Jahr vom Skiclub Alpina Bulle organisiert werden, sind sehr gut besetzt. Gewonnen hat den gestrigen Slalom beispielsweise die Norwegerin Nina Loeseth, die in ihrer Karriere bereits 43 Weltcuprennen absolviert hat. Sie gewann mit fast zwei Sekunden Vorsprung auf die Schweizerin Margaux Givel. Zweitbeste Schweizerin war die Greyerzerin Marine Oberson (Bulle). Die 20-Jährige, die diesen Winter ebenfalls bereits Weltcup-Luft schnuppern durfte, belegte den sechsten Rang. Nicht über den zehnten Rang hinaus kam auf ihrer Heimstrecke Andrea Thürler. Die 19-jährige Jaunerin verlor nach einem fehlerhaften zweiten Lauf insgesamt fünf Sekunden auf die Siegerin. Alexandra Thalmann (Schwarzsee) wurde 16.

Heute (1. Lauf 9.30 Uhr, 2. Lauf 13 Uhr) findet in Jaun ein weiterer FIS-Slalom statt. fm

Mehr zum Thema