Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mario Botta referiert in Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kapellen und Kirchen tragen
seine Handschrift

Mario Botta, 1943 in Mendrisio geboren, studierte an den Kunstakademien von Mailand und Venedig Architektur. Er ist Schüler von Le Corbusier und Louis Kahn und zählt weltweit zu den bekanntesten Architekten.

Das Museum of Modern Art in San Francisco, die Gotthard-Bank in Lugano, das Tinguely-Museum in Basel oder die Kathedrale von Evry (Paris) sind nur einige der Werke, die Bottas markante Handschrift tragen. 1986 beauftragte man ihn erstmals mit einem Sakralbau (Mogno, Tessin); seitdem hat er in vielen Ländern christliche Kapellen und Kirchen gebaut, in Israel auch eine Synagoge.

Freitag, 28. Okt. 2005, 14.00 Uhr; Hochschule für Technik und Architektur Freiburg, Pérolles 80, Auditorium Edouard Gremaud.

Meistgelesen

Mehr zum Thema