Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Markus Bapst präsidiert neu die Wasserversorgung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Verwaltungsrat der Wasserversorgung Düdingen AG hat ein neues Mitglied: Silvio Rolli ersetzt den abtretenden Paul Riedo, der bisher den Vorsitz im Gremium hatte. Die Generalversammlung wählte am Donnerstagabend zudem Markus Bapst zum neuen Verwaltungsratspräsidenten. Bapst ist Parteimitglied der CVP, sitzt im Grossen Rat und ist Direktor der Triform AG, einem Büro für Umweltschutz, Verfahrenstechnik und Analytik.

Lecks in der Wasserleitung

Die Generalversammlung genehmigte zudem zwei Rahmenkredite für die Netzerneue­rung Grubenweg und Hägliweg/Haltaweg sowie für die Sanierung der Trinkwasser­leitung Bahnhofstrasse in Düdingen, wie Bapst auf Anfrage sagt. Der Kredit für Letztere beläuft sich auf 400 000 Franken. Die Trinkwasserleitung sei trotz ihres jungen Alters von 35 Jahren sanierungsbedürftig. Wegen Elektrokorrosionen ist sie teilweise durchgerostet, und es gab verschiedene Lecks. Unter Korrosion versteht man die Reaktion eines metallischen Werkstoffs mit seiner Umgebung – in diesem Fall ist Elek­trizität in die Wasserleitung gelangt. «Damals ist eine Gussleitung eingebaut worden, die anfällig auf Korrosion ist. Sie wird nun durch ein Kunststoffrohr ersetzt», erklärt Bapst. Noch vor den Sommerferien soll die Leitung ersetzt werden.

Auf die Wasserversorgung Düdingen AG würden verschiedene Herausforderungen zukommen, unter anderem der Klimawandel, sagt Bapst. Die Trockenheit führe zu Wasserknappheit – auf diese Situa­tio­nen müsse man sich vorbereiten. Der Verwaltungsrat habe deshalb darüber diskutiert, wie das Unternehmen an zusätzliche Ressourcen gelangen könne.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema