Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Marly fordert Moudon

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Volleyball, Frauen 1. Liga

Moudon – Marly 3:0
(15:3, 15:11, 15:11)

Hartmann, Idoux, Isabel, Gachoud, Perret, Ménétrey, Boschung, Tarmoul.

Moudon erwies sich gegen Marly als viel stärker als noch in der Vorrunde. Gute Angriffe, schnelle Pässe über die Aussenpositionen brachten Marly im ersten Satz in Schwierigkeiten. Marly hatte mit der Abnahme etliche Schwierigkeiten. So fiel das Skore mit 15:3 deutlich, gemäss dem Spielverlauf allerdings etwas zu deutlich, aus. Hinzu kam, dass das Spiel für Marly ganz ungewohnt in einer Dreifach-Halle stattfand: «Unsere Spielerinnen hatten Mühe mit dem Orientieren», hielt Trainer Frédéric Hänni fest.

Ganz anders entwickelte sich dasSpiel im zweiten und dritten Satz. Marly brachte die Reaktion zustande und erarbeitete sich gute Punkte. Im zweiten Satz stand es 11:11. Erst am Ende ging die Konzentration etwas verloren, als der Druck, wichtige Punkte machen zu müssen, grösser wurde. Auch im dritten Satz hielt sich Marly gut und führte bei 11 Punkten sogar knapp. Dann folgte wieder das Flattern in der Druckphase, und der mögliche Satzgewinn ging bachab. Wenn Marly auch keinen Satz gewonnen hat, darf es für sich in Anspruch nehmen, Moudon ernsthaft in Schwierigkeiten gebracht zu haben.

Val-de-Travers –
Freiburg II 0:3

Mit dem Auswärtssieg über Val de Travers haben Freiburgs 1.-Liga-Volleyballerinnen ihre zweite Position gehalten, denn sowohl Leader Sitten als auch Verfolger Ecublens waren siegreich. Val-de-Travers war für das Freiburger Team kein Gradmesser. Dementsprechend leicht siegten sie.

St. Antoni/Heitenried war an diesem Wochenende spielfrei und belegt den 4. Platz, punktgleich mit dem drittklassierten Ecublens.

Die Ränge der Freiburger Teams

1. Biel 12; 2. Freiburg 11; 3. Cheseaux II 4; 4. Yverdon 4.
1. Sitten 15/24; 2. Freiburg II 14/22; 3. Ecublens 14/18; 4. St. Antoni/Heitenried 14/18; 8. Marly 14/8.
1. Murten 17/34 (in Aufstiegsrunde); 2. Basse-Broye 17/28; 3. NATZ Biel 17/28; 4. Bösingen 17/18.

Mehr zum Thema