Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Marly knapp gescheitert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tennis-Interclub: Aufstieg in die NLA

Beim TC Marly war von einem Aufstieg in die NLA eigentlich nie die Rede gewesen, doch nach der knappen und vermeidbaren Niederlage gegen Nyon machte sich doch Enttäuschung breit. Man hätte gerne die zweite Aufstiegsrunde erreicht.

Thomas Flury vergab Matchbälle

Nach den Einzeln hiess es 3:3. Für die Siege sorgten Marc-Andrea Brunold, Laurent Beccarelli und Nicolas Stritt. Während Markus Flury gegen Diaz chancenlos war, erlitten zwei andere Sensler unnötige Niederlagen. Thomas Flury (N3 64) führte gegen den routinierten Robin Fiorina (N4 96) mit 6:4 und 4:2, ehe er den zweiten Satz noch abgeben musste. Im Entscheidungssatz besass er beim Stande von 6:5 zwei
Matchbälle und verlor schliesslich im Tie-Break mit 5:7. Ole Raemy (N3 61) seinerseits lag gegen Sébastien Locatelli (N4 95) in beiden Sätzen mit 4:1 voraus, ehe er zweimal mit 4:6 verlor. Dabei liess er sich von einem Zuschauer aus Nyon völlig destabilisieren. In den Doppeln kam es nach je einem Sieg und einer Niederlage zum alles entscheidenden Match, den Brunold/T. Flury nach einer 7:5, 4:3-Führung in drei Sätzen verloren.

Markus Flury (N3 43) – Gustavo Diaz (N2 24) 0:6, 2:6. Marc-
Andrea Brunold (N3 44) – Daniel Baertschi (N3 56) 6:3, 7:5. Ole Raemy (N3 61) – Sébastien Locatelli (N4 95) 4:6, 4:6. Thomas Flury (N3 64) – Robin Fiorina (N4 96) 6:4, 4:6, 6:7. Laurent Beccarelli (N4 112) – Thierry Zysset (R1) 6:3, 2:2 Aufgabe wegen Verletzung. Nicolas Stritt (R1) – Cédric Asensio (R2) 6:1, 6:2. M. Flury/Raemy – Diaz/Baertschi 5:7, 4:6. Brunold/T. Flury – Locatelli/Asensio 7:5, 4:6, 1:6. Beccarelli/Stritt – Fiorina/Smadja (R2) 6:2, 6:3.

Mehr zum Thema