Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Masern: Empfohlene Impfung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfiehlt die Impfung aller Kinder mit zwei Dosen der MMR-Impfung (Masern, Mumps, Röteln). Die erste Dosis sollte im Alter von 12 Monaten, die zweite zwischen 15 und 24 Monaten verabreicht werden. Auch davon betroffen sind Kinder oder nach 1963 geborene Erwachsene, welche die zweite Dosis noch nicht erhalten haben. Alle nach 1963 geborenen Personen sollten daher ihren Impfausweis kontrollieren und sich gegebenenfalls bei ihrem Hausarzt impfen oder nachimpfen lassen.

Die Kosten für die Impfung werden von der Krankenversicherung übernommen. Die durchgemachte Krankheit verleiht lebenslange Immunität. Die Schweiz folgt der Zielsetzung der Weltgesundheitsorganisation, Masern bis 2010 in Europa auszumerzen. Infolgedessen muss sie eine genügende Durchimpfungsrate der Bevölkerung erzielen (95 Prozent oder mehr) und Massnahmen zur Verhütung einer Epidemie ergreifen. Mehrere vom Wiederausbruch betroffene Kantone haben schon besondere Massnahmen beschlossen. Freiburg wird nun sofort reagieren, wenn eine Epidemie ausbricht. az

Mehr zum Thema