Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Massnahmen bei einer Hitzewelle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburg Um gesundheitsschädigenden Auswirkungen vorzubeugen, hat das Kantonsarztamt am Mittwoch in einer Mitteilung über die Verhaltensregeln bei lang anhaltender Hitze informiert. So sollte man ausreichend Flüssigkeit, aber wenig alkoholische, koffeinhaltige, stark gesüsste oder sehr kalte Getränke zu sich nehmen. Innenräume sollten am Morgen gut gelüftet und danach sollte die Sonneneinstrahlung vermieden werden. Die Fenster sollten während der wärmsten Stunden des Tages geschlossen bleiben. Es sollten Schattenplätze oder gekühlte Räume aufgesucht, die Kleidung angepasst (leicht, hell, bequem) und niemand in einem geschlossenen Fahrzeug – auch keine Tiere – gelassen werden. Bei einem Hitzschlag (Schwächeanfall, Verwirrtheit, Schwindel) muss viel getrunken, der Körper abgekühlt und ein Arzt aufgesucht werden. az

Weitere Informationen: www.fr.ch/kaa

Mehr zum Thema