Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Massnahmen vom Staatsrat gefordert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Fachstelle für Tabakprävention, Cipret, will die Freiburger Bevölkerung vor dem Passivrauchen in den öffentlichen Einrichtungen schützen. Sie fordert deshalb vom Staatsrat Rauchfreiheit insbesondere in Restaurants, Spitälern und Gesundheitszentren, Schulen, Sportanlagen und öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Petition wird von zwölf Freiburger Persönlichkeiten aus Kultur, Sport, Politik, dem Unterrichts- und Gesundheitswesen unterstützt. Diese Aktion ist Teil der im Mai 2004 lancierten kantonalen Kampagne «Passivrauch – Service inbegriffen», die eine Zunahme rauchfreier Zonen in öffentlichen Einrichtungen zum Ziel hat.

Mehr zum Thema