Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Masters-Titel für Petra Kvitova

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tennis Petra Kvitova hat ein grossartiges Jahr mit dem Triumph beim Masters gekrönt. In Istanbul setzte sich die Tschechin im Endspiel 7:5, 4:6, 6:3 gegen Viktoria Asarenka (WRuss) durch. Kvitova hatte das Jahr auf Platz 34 begonnen, wird nun aber nach ihrer perfekten Masters-Premiere das Jahr als Nummer zwei beenden. Der nominellen Nummer eins, der Dänin Caroline Wozniacki, hat sie nicht nur das Powerspiel, sondern auch zwei grosse Titel voraus, hatte sie doch auch in Wimbledon triumphiert.

Fast zwei Millionen Dollar

Die erste tschechische Masters-Siegerin seit Jana Novotna 1997 hatte vor diesem Jahr erst ein Turnier gewonnen; 2011 liess die enorm offensiv aufspielende Linkshänderin aber ein halbes Dutzend Titel folgen. In Istanbul verdiente sich die 21-Jährige den Siegercheck von 1,75 Millionen Dollar dank fünf Siegen in ebenso vielen Partien, bei denen sie total nur zwei Sätze abgab. US-Open-Siegerin Samantha Stosur hatte ihr im Halbfinal den Startsatz abgenommen, Asarenka im Final den zweiten Durchgang. Si

Mehr zum Thema