Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mechanisches Orchester

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Pierre Bastien gibt sich heute Abend die Ehre im Bad Bonn in Düdingen. Das Besondere an diesem Konzert: Der französische Künstler macht aus Instrumenten und Alltagsgegenständen Musikmaschinen. Auf Knopfdruck setzt sich das mechanische Orchester in Bewegung. Mit Flo Kaufmann steht ein weiterer Bastler als Support auf der Bühne in Düdingen. ste/Bild zvg

Bad Bonn, Düdingen. Fr., 29. April, 21.30 Uhr.

 

 Direkt aus den Achtzigern

Das Bad Bonn frönt morgen Samstag mit Kirya Dawson und Little Wings dem Anti-Folk. Das Genre, das akustische Folk-Klänge mit rauem Punk mischt, ist Mitte der Achtzigerjahre im New Yorker Stadtteil East Village entstanden. Dass diese Musik auch massentauglich sein kann, hat Kirya Dawson mit dem Soundtrack des Films Juno bewiesen. Ebenfalls dabei sind morgenAbend in Düdingen Your Heart Breaks. ste

Bad Bonn,Düdingen. Sa., 30. April, 21.30 Uhr.

 

 Grenzenloses in Klang und Bild

Das schweizerisch-amerikanische Duo The Cosmopoets macht schnörkellosen Folk-Rock–und probt hauptsächlich per Skype, da der schweizerische Teil, Thomas Bertschy, in Düdingen lebt und der amerikanische, William Anderson, in Holland. Was dabei herauskommt, ist heute und morgen in Freiburg zu hören: Morgen spielt das Duo in der Bar Le Cintra, und heute Abend tritt es unplugged auf, bei der Eröffnung einer Ausstellung in der Galerie Contraste. Bei der Ausstellung handelt es sich ebenfalls um eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit: Jed Henry, ein amerikanischer Illustrator, und David Bull, ein ebenfalls aus Amerika stammender, aber in Japan lebender Druckkünstler, zeigen moderne, von Videospielen und Zeichentrickfilmen inspirierte Druckgrafiken, hergestellt mit einer japanischen Technik aus dem 16. Jahrhundert. cs

 Galerie Contraste,Franziskaner- gässchen 6, Freiburg. Fr., 29. April, 20 Uhr. Die Ausstellung dauert bis zum 5. Juni (Sa. 10 bis 12, So. 14 bis 18 Uhr).Le Cintra,Perolles 10, Freiburg. Sa., 30. April, 21.30 Uhr.

 Viel Musik im Nouveau Monde

Freiburgisches gibt es heute im Nouveau Monde, mit Mykonos und Mo Comb. Mykonos präsentiert das Album «Sous la peau»; Mo Comb ist ein junger Freiburger Produzent, der seine elektronischen Beats aus seinen Hip-Hop- und Techno-Ursprüngen speist. Morgen Abend dann heisst es im Alten Bahnhof wieder einmal «Food & Fuzz». Mit dabei sind Karma to Burn aus den USA, Dog Days aus Freiburg, Hey Satan aus Lausanne und Son of Morpheus aus Luzern. cs

 Nouveau Monde,Freiburg. Mykonos/ Mo Comb: Fr., 29. April, 21.30 Uhr. «Food & Fuzz»: Sa., 29. April, 20.15 Uhr

Meistgelesen

Mehr zum Thema