Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Medaillen und Diplome für Freiburger Turnerinnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kunstturnen Im Programm 6, der höchsten Kategorie, verpasste Sarah Bucheli (TSV Düdingen) nur knapp das Podest. Sie landete auf dem undankbaren vierten Rang. Sie erturnte sich zwar die gleiche Gesamtpunktzahl wie die Drittplatzierte, erhielt aber im Sprung die tiefere Note. Dennoch war Bucheli mit ihrer Leistung zufrieden, konnte sie doch den Wettkampf ohne gröbere Fehler und vor allem ohne Sturz durchziehen. Die Teamgoldmedaille (mit zwei Turnerinnen aus Zürich) tröstete die Senslerin über das verpasste Edelmetall hinweg. Carole Kaelin (FSG Freiburgia) holte sich mit dem siebten Rang ebenfalls ein Diplom.

Angela Aebischer (TSV Düdingen) erturnte sich im Programm 4 den ausgezeichneten dritten Rang und bewies erneut, dass sie sich in einer beneidenswerten Frühform befindet. Auch Alexandra Müller schaffte es im P4 als Neunte in die Diplomränge. Die Mannschaft aus Wünnewil mit Alexandra Müller, Nadia Binz und Véronique Berthold verpasste in der Teamwertung eine Medaille nur knapp und wurde Vierte.

Weitere Diplome

Im P2 klassierten sich mit der Düdingerin Nathalie Haymoz (8.) und der Wünnewilerin Laura Rossier (9.) zwei weitere Senslerinnen in den Diplomrängen. Mathilde Boschung (21.) und Justine Dousse (30.), beide GASF, erhielten im P1 ein Einzel-Diplom.

Im Programm 3 gewann eine gemischte Mannschaft aus Freiburg und Zürich mit Kim Kolly (TSV Düdingen) die Goldmedaille. ch

Meistgelesen

Mehr zum Thema