Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mehr als ein Drittel aller Sensler Gemeinden senkt die Steuern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die meisten Sensler Gemeinden präsentierten in den letzten Jahren Rechnungen mit einem grossen Plus. Und in manchen Gemeinden haben diese Ertragsüberschüsse zu Rufen nach einer Steuersenkung geführt. Mit Bösingen, Plaffeien und St. Antoni haben drei Gemeinden bereits Steuersenkungen beschlossen. In vier weiteren – Brünisried, St. Silvester, St. Ursen und Wünnewil-Flamatt – wird in den nächsten Tagen und Wochen an den Gemeindeversammlungen und im Generalrat über eine Steuersenkung entschieden.

Wo liegen die Gründe für diese guten Rechnungsabschlüsse? Und bergen die Steuersenkungen auch Risiken? Die FN haben nachgefragt.

nas

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema