Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mehr Familien erhalten billigere Prämien

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Staatsrat hat entschieden, für das Jahr 2020 die massgebende Einkommensgrenze für Ehepaare um 600 Franken zu erhöhen. Die Grenze steigt von derzeit 58 400 Franken auf neu 59 000 Franken an, schreibt die Direktion für Gesundheit und Soziales in einem Communiqué.

Derzeit erhalten rund 28 Prozent der Freiburger Bürgerinnen und Bürger eine Prämienverbilligung. Mit der Erhöhung der Einkommensgrenze werden rund 10 000 weitere Familien mit oder ohne Kinder davon profitieren.

«Der Staatsrat hat diese Massnahme beschlossen, weil er noch etwas Reserve in der Budgetplanung hatte», sagt Hans-Jürg Herren, Direktor der Kantonalen Sozialversicherungsanstalt auf Anfrage. Während 2019 noch 167,1 Millionen Franken für Prämienverbilligungen vorgesehen waren, so sind es 2020 nun 176,3 Millionen Franken.

Die Einkommensgrenze sei drei Jahre lang nicht mehr geändert worden, so Herren. Die Massnahme betreffe jene, deren Belastung pro Haushalt am höchsten sei. Am aktuellen System mit 60 Stufen an Verbilligungsansätzen werde nichts geändert, heisst es in der Mitteilung.

Automatische Mitteilung

Mithilfe eines elektronischen Austausches von Daten der kantonalen Steuerverwaltung prüft die kantonale Ausgleichskasse automatisch den Anspruch der Versicherten auf eine Prämienverbilligung.

All denjenigen, die ihre Steuerveranlagung 2018 bereits erhalten haben, werde per Post automatisch ein neuer Entscheid zur Prämienverbilligung zugestellt, heisst es. Auch die Versicherer erhalten diesen Entscheid automatisch auf elektronischem Weg. Gemäss der Gesundheitsdirektion werden 30 000 bis 40 000 Haushalte im November einen Entscheid erhalten. Bei einem Kassenwechsel wird der Entscheid automatisch verschickt.

uh

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema