Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mehr Geld für Agy Expo – tiefere Miete für Forum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Pascal Jäggi

Granges-PaccotDie Aktionäre der Agy Expo AG haben an einer ausserordentlichen Generalversammlung einer Aktienkapitalerhöhung um 14,23 Millionen Franken auf 18,53 Millionen zugestimmt, wie die Agy Expo in einer Medienmitteilung schreibt. «Damit können nun Schulden getilgt werden, was wiederum der Mieterin des Forums, der Expo Centre AG, eine Reduktion des Mietpreises bringen wird», erklärt Pierre Ecoffey, Präsident der Agy Expo, auf Anfrage. Dies könne sofort geschehen, sagt Ecoffey: «Offiziell lag der Mietpreis bei 960 000 Franken, seit gut drei Jahren hat die Expo Centre noch 760 000 gezahlt und nun können wir auf 560 000 Franken runtergehen.» Geld eingezahlt haben unter anderem der Staat (sieben Millionen), die Gemeinden Granges-Paccot und Givisiez, die Kantonalbank, die Kantonale Gebäudeversicherung sowie die Groupe E.

Der Verwaltungsrat der Agy Expo wurde ausserdem ermächtigt, in den nächsten zwei Jahren weitere 2,5 Millionen Franken Aktienkapital einzubringen. Dies kann als Zeichen gesehen werden für die angefragten Gemeinden, die sich bisher noch nicht an der Erhöhung beteiligt haben, wie Freiburg oder Villars-sur-Glâne, bestätigt Ecoffey. Auch auf einen Beitrag der Suva hofft die Immobiliengesellschaft weiterhin.

Mehr zum Thema