Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mehr Mobilität bei der Agglo

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Rochade bei der Agglo Freiburg: Gesucht wird ein wissenschaftlicher Mitarbeiter, vorzugsweise ein Verkehrsingenieur, um die Führung im Dossier Mobilität zu übernehmen, wie dem neusten Amtsblatt zu entnehmen ist. Dies wurde nötig, weil die bisherige wissenschaftliche Mitarbeiterin für Raumplanung, Daniela Gaspoz-Fleiner, aus privaten Gründen gekündigt hat, wie Corinne Margalhan-Ferrat, administrative Geschäftsleiterin der Agglomeration, auf Anfrage sagt. Anne-Aymone Richard, die bisher für den Bereich Mobilität angestellt war, übernimmt den Posten von Gaspoz-Fleiner. Neu wird jemand gesucht, der 80 bis 100 Prozent arbeiten kann. Bisher machte die Stelle 50 Prozent aus.

«Wir haben viele Aufträge an externe Büros vergeben», erklärt Margalhan-Ferrat die Erhöhung, «nun wollen wir vermehrt intern arbeiten». Der Agglo-Vorstand habe die Erhöhung mit Blick auf die entscheidende Phase des Richtplans bereits genehmigt. pj

Mehr zum Thema