Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mehr Sicherheit für Velofahrer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Sicherheit für die Velofahrer verbessern – dies ist das Hauptanliegen, das nach der Mobilitätswoche vom 17. bis 23. September in Freiburg herausgekommen ist. Die Woche war auch dem Velo gewidmet und überschrieben: «Mit dem Velo in die Stadt.»«Viele Leute haben Angst, mit dem Velo in die Stadt zu fahren wegen dem vielen Verkehr», sagte Nadya Rohrbach vom VCS. Es fehlten Radstreifen und Parkplätze für Velos. Nun gelte es, die kantonalen Behörden für die sanfte Mobilität zu gewinnen. «Wir sind schon froh, dass wir in diesem Jahr die Stadt Freiburg und die TPF als Partner hatten, aber der Kanton wäre auch noch ein wichtiger Akteur in diesem Bereich», sagte Rohrbach.Drei Aktionstage waren in der Mobilitätswoche für die Freiburgerinnen und Freiburger vorgesehen. Nadya Rohrbach zog eine «sehr positive Bilanz». Dies, obwohl der Ausflug in die Möser und Hochmoore des Sensebezirks am Sonntag dem schlechten Wetter zum Opfer fiel. Am Samstag auf dem Pythonplatz kamen gemäss Rohrbach aber sehr viele Leute, staunten, spielten, fuhren oder kauften. sb/La Liberté/chs

Mehr zum Thema