Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mehr Stauraum schaffen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nicolas Bürgisser weist in der Anfrage an den Staatsrat darauf hin, dass sich an Arbeitstagen, zwischen 17 und 18 Uhr, bei der Autobahnausfahrt in Düdingen aus Richtung Freiburg oft ein Stau bildet. Das Ende des Staus befindet sich oft noch auf der Autobahn selbst. Der Grossrat hat festgestellt, dass Automobilisten, die sich am Ende des Staus befinden, oft den Pannenstreifen benutzen, um den übrigen Verkehr nicht allzu stark zu behindern. Rund ein Kilometer vor der Autobahnausfahrt liegt zudem eine Kuppe, welche die Sicht der nachfolgenden Verkehrsteilnehmer auf das Stau-Ende beeinträchtigt.

Nicolas Bürgisser fragt nun den Staatsrat an, ob es nicht möglich wäre, den Pannenstreifen auf der Ausfahrtstrecke aufzuheben und eine zweite Spur einzurichten. «Mit einer zweiten Spur könnte zusätzlicher Stauraum geschaffen werden», ist er überzeugt. Es ist ihm zwar klar, dass mit der zweiten Spur das Stauproblem nicht gelöst werden könne. Immerhin könnten aber rund 25 Fahrzeuge eines Staus von der Autobahn genommen werden.
Da zurzeit grössere Belagserneuerungsarbeiten im Gang sind, hält er die Situation für günstig, sich die Errichtung dieser zweiten Spur zu überlegen.

Mehr zum Thema