Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mehr Teilnehmer aus der Region am Sängerfest des Seebezirks

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: corinne Aeberhard

KerzersRund 600 Sängerinnen und Sänger werden am «Regio Sängerfest» in Kerzers teilnehmen. Die Chöre stammen aus dem See-, dem Sensebezirk sowie aus dem Amt Laupen und aus Gemeinden rund ums Grosse Moos. Der Anlass findet in dieser Form zum ersten Mal statt, wie an einer Infoveranstaltung am Montagabend in Kerzers zu vernehmen war.

Standortbestimmung und Bewertung

Sängerfeste sind in der Regel dazu da, dass sich die Chöre bewerten lassen und damit ihre Qualität verbessern können. Dirigentinnen und Dirigenten dient das Sängerfest, um eine Standortbestimmung zu ermöglichen. «An Sängerfesten wird vor allem gesungen», sagte Sängerbundpräsident Ernst Linder. Der Anlass soll aber auch dazu dienen, sich untereinander auszutauschen und die Geselligkeit zu pflegen. Mit der neuen Form des Sängerfestes wird dies nun noch erweitert, da neu Chöre teilnehmen, die noch nie mitgemacht haben. Damit will man auch den Chorgesang wieder populärer machen. Es soll «ein Beitrag zur besseren Wertschätzung des Chorgesangs werden», wie Fredi Schwab vom Organisationskomitee es beschrieb.

Auftritte in Kirche und Turnhalle

Die Liedervorträge, welche bewertet werden, finden in der Kirche von Kerzers statt. Die «Festhalle» ist die Dreifachturnhalle Schmittengässli. Es wird auch dort Liedervorträge geben sowie Gesamtchordarbietungen mit bis zu 220 Sängerinnen und Sänger. Und auch die Ehrungen der längjährigen Chormitglieder werden dort durchgeführt.

Weiter wartet der Anlass mit einem Abendprogramm auf. Dort werden unter anderem auch die ganz jungen Sängerinnen und Sänger auf die Bühne treten. Es sind dies der Kinderchor Kerzers, Les Petits Princes aus Lurtigen sowie die Singspatzen aus Kerzers. Weiter für Unterhaltung sorgt auch der PopChor aus Aarberg sowie die 15-köpfige Big Band «Wiuds Höi».

Minutiöse Planung

Die Vorbereitungen für den Grossanlass haben schon vor einem Jahr begonnen und sind nun in vollem Gang. Der Ablauf des Programms muss minutiös festgelegt werden. Die Lieder-Vorträge beginnen kurz nach 12 Uhr. Gefestet werden kann bis nach Mitternacht.

Das Sängerfest im Seebezirk findet in der Regel alle vier Jahre statt.

Mehr zum Thema